Dipl.-Psych. Anne Traum

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Drittmittel-Projekt

Kontakt

Raum: 202

Telefon: +49 381 498 4083

Fax: +49 381 498 4419

E-Mail: anne.traum@uni-rostock.de

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Akademischer Werdegang

Anne Traum studierte Psychologie an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und arbeitete mit in einem DFG-Projekt zur Beurteilung des Wahrheitsstatus von Aussagen auf Basis inhaltlicher Merkmale. Gegenstand ihrer Diplomarbeit war die Evaluation eines Instruments zur Aussageanalyse. Nach dem Diplom (2004) widmete sie sich der Entwicklung von Nachwuchsführungskräften für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und war als Dozentin für verschiedene Themen (z.B. EFQM-Modell, Unternehmensethik und -kultur, Kommunikation & Rhetorik) sowie als Lehrbeauftragte (Personal- und Organisationsentwicklung) tätig.

Seit März 2014 erforscht sie gemeinsam mit ihrem Kollegen die „Selbstdarstellung in Auswahlsituationen aus Bewerber- und Organisationssicht“ (DFG-Projekt, Leitung: Prof. Bernd Marcus). Seit September 2017 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF- und ESF-geförderten Projekt KODIMA (Kompetenzen von Mitarbeitern/innen in der digitalisierten Arbeitswelt) unter Leitung von Prof. Friedemann Nerdinger. Weitere Informationen zum Projekt KODIMA finden Sie hier.

Parallel arbeitet Anne Traum an ihrer Dissertation zur Wirkung von Affekt und Handlungsorientierung im Bewerbungsprozess.

Forschungsinteressen

Selbstdarstellung in Auswahlsituationen

Wirkung von Affekt und Handlungsorientierung

Publikationen

Traum, A., Hummert, H. & Marcus, B. (2016, September). Wirkung von Affekt und Handlungsorientierung auf die Selbstdarstellung in Bewerbungsunterlagen, im Interview und in Persönlichkeitstests. Vortrag präsentiert auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Leipzig, Germany.