Herzlich willkommen am Lehrstuhl für ABWL: Unternehmensrechnung und Controlling

EU-Projekt Empowering Participatory Budgeting in the Baltic Sea Region (EmPaci) um russische Partner erweitert

EU-Projekt Empowering Participatory Budgeting in the Baltic Sea Region (EmPaci) um russische Partner erweitert

Das Projektkonsortium des seit Januar 2019 laufenden Projekts Empowering Participatory Budgeting in the Baltic Sea Region (EmPaci) wurde im September 2019 um 3 russische Partner erweitert. Der Universität Rostock (Lehrstuhl für ABWL: Unternehmensrechnung und Controlling, Prof. Dr. Peter C. Lorson) gelang es, die ITMO Universität St. Petersburg, den Gemeinderat St. Petersburg und die E-Development Partnership in the North-West als Projektpartner und drei weitere assoziierte Organisationen für das Projekt zu gewinnen. Die Fördersumme des Projektes steigt damit auf rund 1,9 Mio. €. Bis zum Projektende im Juni 2021 werden zusätzlich eine Bürgerumfrage und zwei Pilotierungen in drei Stadtteilen von St. Petersburg durchgeführt. Ziel des EmPaci-Projektes ist es, Akzeptanz bei Kommunen, Verwaltung und Bürgern gegenüber Bürgerhaushalten zu schaffen, Kommunen im Ostseeraum zu befähigen, Bürgerhaushalte zu nutzen und einen Aufbau von Kapazitäten in den Kommunen zur Nutzung zu bewirken.

Weitere Informationen: www.empaci.eu

 

Open Access: Lehrvideos zu European Public Sector Accounting

Open Access: Lehrvideos zu European Public Sector Accounting

Projektergebnisse von DiEPSAm frei zugänglich!

Interessiert an öffentlicher Rechnungslegung, Haushaltswesen, IPSAS und EPSAS? Die bislang im EU-Projekt "Developing and Implementing Eurpean Public Sector Accounting" (DiEPSAm) erarbeiteten Lehrvideos und -materialien sind nun frei zugänglich:

Offene Universität Rostock - European Public Sector Accounting

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Open Access: Lehrbuch "European Public Sector Accounting" herausgegeben

Open Access: Lehrbuch "European Public Sector Accounting" herausgegeben

Das Projekt Developing and Implementing European Public Sector Accounting modules (DiEPSAm) wurde im August 2019 erfolgreich abgeschlossen. An dem Projekt beteiligt waren die fünf europäischen Universitäten Coimbra/Portugal (Prof. Dr. Susana Jorge), Leicester (Dr. Andy Wynne), JKU Linz (Prof. Dr. Dennis Hilgers, Dr. Lisa Schmidthuber), Rostock (Prof. Dr. Peter Lorson, Dr. Ellen Haustein) sowie Tampere (Prof. Dr. Lasse Oulasvirta). Inhaltlich wurden Normensysteme zur Rechnungslegung des öffentlichen Sektors vor dem Hintergrund der Harmonisierungsbestrebungen innerhalb der EU beleuchtet. Im Ergebnis entstand an den beteiligten Universitäten ein europaweit einmaliges englischsprachiges Lehrangebot. Dadurch können auch zukünftig Studierende Kenntnisse über das öffentliche Rechnungswesen als ein hochaktuelles Thema in einem wachsenden Arbeitsmarktsektor erwerben und zugleich ihre Medien-, Digitalisierungs- und Englischkompetenzen verbessern. Alle Lehrmaterialien können andere Hochschulen uneingeschränkt nutzen, dazu zählt auch das unlängst veröffentlichte Lehrbuch "European Public Sector Accounting":

Lehrstuhl führt erfolgreich Sommerschule in Modena durch

Lehrstuhl führt erfolgreich Sommerschule in Modena durch

Masterstudierende belegen Modul in "Innovations in Public Services Design and Delivery"

An der Universität Rostock wird erstmalig (bis Ende Oktober 2019) ein Master-Modul zum Public Management, hier “Innovations in Public Services Design and Delivery”, angeboten. Den Auftakt bildete eine erste Präsenzwoche in Modena mit 30 Studierenden aus Italien, Spanien, Portugal und Deutschland;

  • organisiert von der Universität Rostock (Professor Dr. Peter C. Lorson, Dr. Ellen Haustein) und der University of Modena and Reggio Emilia/Italy (Prof. Dr. Eugenio Caperchione, Dr. Anna Francesca Pattaro);
  • unter Beteiligung der Universitäten Potsdam (Prof. Dr. Christoph Reichard), Minho/Portugal (Prof. Dr. Susana Jorge), Salerno/Italien (Prof. Dr. Francesca Manes Rossi) sowie Zaragoza/Spanien (Prof. Dr. Isabel Brusca);
  • gefördert vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) im Programm “Hochschuldialog mit Südeuropa” mit rd. 19.000 €.

Die Kurse und Workshops bezwecken, Verständnis für die Ausgestaltung öffentlicher Dienstleistungen durch die Diskussion südeuropäischer und deutscher Perspektiven zu wecken, Methoden und Herausforderungen des modernen Public und Innovationsmanagements (wie der Design Thinking-Vortrag von Prof. Dr. Matteo Vignoli) zu vermitteln und den Teilnehmenden den öffentlichen Sektor als Arbeitgeber näherzubringen (etwa durch Vorträge von Mitarbeitern aus der öffentlichen Verwaltung).

Passend zum Thema ist das Rostocker Studierendenteam mit je einem/r Studierenden aus den Masterstudiengängen Dienstleistungsmanagement, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen sowie Volkswirtschaftslehre interdisziplinär aufgestellt. Derzeit arbeiten sie an Hausarbeiten. Die Bandbreite der Themen reicht von „E-Government“ über „digitale Unterschrift“ und „digitale Wahlsysteme“ bis hin zu „Konzepten zur Förderung der Bürgerbeteiligung Jugendlicher in Deutschland“.

Weitere Informationen finden sich hier: https://www.bwl.uni-rostock.de/institut/lehrstuehle/controlling-prof-lorson/innpubserv/

Die Unterlagen zur Summer School sind hier zum Download verfügbar: http://www.puma.unimore.it/summer-school-innovations-in-public-services-design-and-delivery-innpubserv/