Dr. Stefanie Wenzel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Raum 311

Fon 0381 498 4575
Fax 0381 498 118 4378
eMail

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Akademische Ausbildung

Promotion zum Dr. rer. pol. (abgeschlossen) bei Prof. Martin Benkenstein an der Universität Rostock zum Thema: Die Determinanten und Auswirkungen von Shoppingbegleitung bei Jugendlichen.
Diplom (Sozialwissenschaften) bei Prof. Friedrichs an der Universität zu Köln zu dem Thema: Einstellungen zur Müttererwerbstätigkeit in Ost- und Westdeutschland (07/2009).

Beruflicher Werdegang
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Marketing und Dienstleistungsforschung der Universität Rostock (seit 04/2011)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsinstitut für Soziologie der Universität zu Köln (10/2010-0/2011)
  • Lehrkraft für besondere Aufgaben am Forschungsinstitut für Soziologie der Universität Köln (10/2009–04/2011)
  • Wissenschaftliche Hilfskraft am GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Köln (bis 2007 Zentralarchiv für empirische Sozialforschung an der Universität zu Köln): im Kompetenzzentrum: Frauen in Wissenschaft und Forschung (CEWS) (08/2009-04/2010)
  • Studentische Hilfskraft am Zentralarchiv für empirische Sozialforschung an der Universität zu Köln (05/2005-01/2009)
  • Studentische Hilfskraft beim WDR: Tagesschau Redaktion (06/2003-06/2004)
Research Projects / Project Management
  • Marktforschungsstudie zur Ermittlung der Kundenzufriedenheit und des Marketingerfolges für die Rostocker Straßenbahn AG (2012)
  • Markt- und Potentialanalysen für das Fährunternehmen Scandlines in Zusammenarbeit mit dem Ostseeinstitut für Marketing, Verkehr und Tourismus (2011/2012)
  • GWK Projekt „Frauen in MINT-Fächern“ in Zusammenarbeit mit CEWS (GESIS) (2010)
Forschungsschwerpunkte
  • Customer-Customer-Interactions (e.g. Shopping Companions)
  • Consumer Behavior (e.g. of Adolescents)
  • Consumer Psychology

Laufende Forschungsschwerpunkte

  • Die Effekte einer Shoppingbegleitung bei Teenagern auf konsumrelevante Konstrukte
  • Der Einfluss von Beziehungsmerkmalen zwischen Shopping Companions auf die Interaktion am POS
Publikationen

Publikationen in Fachzeitschriften mit Gutachterverfahren

Wenzel, S. (2019). Information acceptance – A study on the different influences of real and virtual peers on adolescents, Proceedings of the ANZMAC 2019 Conference, 02.-04.12.2019, Wellington, New Zealand.

Wenzel, S. & Benkenstein, M. (2019). The influence of relationship closeness on central motives for joint shopping and satisfaction with the shopping experience among adolescents, Journal of Service Management Research 7(3), 126-136.

Wenzel, S. & Benkenstein, M. (2018): Together always better? The impact of shopping companions and shopping motivation on adolescents´ shopping experience, Journal of Retailing and Consumer Services 44, 118-126.

Wenzel, S. (2010): Konvergenz oder Divergenz? Einstellungen zur Erwerbstätigkeit von Müttern in Ost- und Westdeutschland, Gender 3, 59-76.

Vorträge

Wenzel, S. (2019). Information acceptance – A study on the different influences of real and virtual peers on adolescents. International Conference on Recent Advances In Retailing And Services Science (EIRASS) 8.-10.07, 2019 Tallinn, Estland.

Wenzel, S. & Benkenstein, M. (2018). Together always better? The impact of shopping companions and shopping motivation on adolescents´ shopping experience? International Conference on Recent Advances in Retailing and Consumer Services (EIRASS) 2018, 15.07.-19.07.2018, Funchal, Madeira.

Wenzel, S. & Benkenstein, M. (2018).No Risk – More Fun? Shopping as Risk-Reducers or Fun-Creators for Teenagers. International Conference on Recent Advances in Retailing and Consumer Services (EIRASS) 2018, 15.07.-19.07.2018, Funchal, Madeira.

Wenzel, S. & Benkenstein, M. (2016). No risk, more fun? Effekte der Shoppingbegleitung auf das wahrgenommene Risiko, 5. Rostocker Dienstleistungstagung (16. September 2016).

Wenzel, S. & Benkenstein, M. (2014). Effekte von Shoppingbegleitung bei Teenagern auf konsumrelevante Konstrukte, 18. Workshop Dienstleistungsmarketing, Berlin (27. Februar 2014).

Gutachtertätigkeiten

Journal of Retailing and Consumer Services

Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie

 

Betreute Abschlussarbeiten

Master

  • Einflüsse von Beziehungsvariablen zwischen Shopping-Companions auf konsumrelevante Konstrukte – eine empirische Analyse
  • Kaufverhaltensrelevante Effekte der Shoppingbegleitung bei Teenagern – eine empirische Studie unter Berücksichtigung der Anzahl der Begleitpersonen
  • Kaufverhaltensrelevante Langzeiteffekte der Shoppingbegleitung bei Teenagern – eine empirische Studie
  • Beziehungsstärke zur Shoppingbegleitung und Zielorientierung als Einflussfaktoren des Kaufverhaltens von Teenagern – eine empirische Analyse
  • Effekte von Zielorientierung und Shoppingbegleitung auf kaufverhaltensrelevante Konstrukte bei Teenagern – ein szenariobasiertes Experiment
  • Kaufverhaltensrelevante Effekte der Shoppingbegleitung bei Teenagern - eine empirische Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Persönlichkeitsmerkmale des Konsumenten
  • Effekte von Zielorientierung und Beziehungsstärke zur Shoppingbegleitung auf kaufverhaltensrelevante Konstrukte bei Teenagern – ein szenariobasiertes Experiment
  • Einfluss von Freunden und Familie auf Konsumentscheidungen – Eine Aufarbeitung des Forschungsstandes unter besonderer Berücksichtigung empirischer Studien


Bachelor

  • Beobachtung als Methodik zur Analyse des Konsumentenverhaltens am POS – Eine Diskussion ausgewählter empirischer Studien
  • Messung von Emotion im Käuferverhalten – aktuelle Erkenntnisse zum Stand der Forschung
  • Product Attachment – Konzeptionelle Grundlagen und empirische Befunde Shoppingbegleitung bei Teenagern -  eine Analyse des aktuellen Forschungsstandes
  • Einflüsse von Sozialisationsagenten auf das Kaufverhalten von Teenagern – Eine Analyse zum Stand der Forschung unter besonderer Berücksichtigung des Kaufs von modischen Artikeln
  • Einflüsse des Selbstbewusstseins im Shoppingverhalten. Darstellung und Bewertung aktueller empirischer Studien
  • Shopping with Consumers – eine Analyse zum Stand der Forschung
  • Einflüsse von Statussymbolen auf das Kaufverhalten von Teenagern– Eine Analyse zum Stand der Forschung
  • Besonderheiten und Erfolgsfaktoren bei der Kundenintegration bei Serviceinnovationen – Eine Analyse zum Stand der Forschung
  • Freunde und Familie als Einflussfaktoren auf das Konsumentenverhalten am POS-eine Analyse zum Stand der Forschung
  • Kinder als Einflussfaktoren auf das Kaufverhalten der Eltern
Preise
  • „Best Paper Award“ für den innovativsten Beitrag (“No Risk – More Fun? Shopping as Risk-Reducers or Fun-Creators for Teenagers”) auf der International Conference on Recent Advances in Retailing and Consumer Services (EIRASS) 2018, 15.07.-19.07.2018, Funchal, Madeira.